Falafel-Knödel mit Dips und Orient-Krautsalat

Falafel-Knödel mit Dips und Orient-Krautsalat

Für alle Freizeitveganer denen der Falafel-Trend schon wieder viel zu Mainstream geworden ist, haben wir jetzt was Neues. Unsere Knödelvariante schmeckt nämlich nicht nur lecker, Du rettest auch gleichzeitig Brot vor der Tonne. Es war noch nie so einfach Karma-Punkte zu sammeln. So machst Du sogar die besoffene Nacht und den Döner an der Straßenecke, den Du ohne schlechtes Gewissen mit extra Dönerfleisch und vieeeel Sauce gierig verschlungen hast, wieder gut. Wir verurteilen Dich nicht. Aber Du musst auf jeden Fall Buße tun und ordentlich knödeln. So lange, bis aus der Knödel-Rolle schöne kleine Falafel Stückchen entstehen. Mit diesem einfachen, aber leckeren Rezept, verschaffst Du Dir den Respekt von jedem Hipster in Deiner Hood.

Das benötigst Du alles:

Zutaten für die Falafelknödel


1


Knödelglas „Fleischlos Glücklich“


1 EL.

schwarzer Sesam

2 ELweißer Sesam

2 EL. Rapsöl zum Braten

Zutaten für den Krautsalat

300 g frisches Weißkraut

3 Stück getrocknete Datteln

1/2 TLKurkuma

1/2 TLCurrypulver

1 ELHonig

1 TLSalz

2 ELRapsöl

Saft von einer Zitrone

So legst Du los:


Zubereitung Falafelknödel: Hol den Knödel aus dem Glas, schneide die Knödel-Rolle in Scheiben und viertel diese. Die Knödelviertel können nun mit dem Sesam paniert werden. Dafür musst Du den Sesam einfach leicht an die Knödelstücke drücken. Nimm Dir nun eine Pfanne, gib das Öl hinein und brate die Knödelstücke von beiden Seiten goldgelb an.

Zubereitung Krautsalat : Schneide das Weißkraut und die Datteln in feine Scheiben. Gib alle Zutaten in eine Schüssel und knete alles mit den Händen gut durch. Wirklich gut durchkneten! Sonst wird das Kraut braun.
Dips kannst Du ganz nach Deinem eigenen Geschmack dazu reichen, wir haben uns für Guacamole, Sour Cream und einen Crème fraîche-Dip entschieden.

PS: Schick uns doch Bilder von Deinem Gericht per Mail oder teile Deine Bilder auf Facebook, Instagram und Co. mit uns.
Wir freuen uns schon drauf!