Gegrillte Knödelspieße mit Curry-Garnelen, Maiskölbchen und Pak Choi

Gegrillte Knödelspieße mit Curry-Garnelen, Maiskölbchen und Pak Choi

Grillen mit Fisch beziehungsweise Meeresfrüchten? Macht man meistens viel zu selten. Hier haben wir aber ein super leckeres Rezept inklusive knödliger Sättigungsbeilage. Curry, Maiskölbchen und Pak Choi machen das Grillgericht komplett. Das Tolle ist, dass man die Spieße gut vorbereiten kann, so nehmen sie den leckeren Currygeschmack auf und man kann sofort mit dem Grillen loslegen.
Also warte nicht zu lange, leg jetzt gleich los…

Das benötigst Du alles:

Zutaten für 12 kleine Spieße

1

Knödelglas “Fleischlos Glücklich”
12

Garnelen mit Schale frisch oder TK (entdarmt) 🦐🦐🦐
3 kleine

Köpfe Pak Choi
1 Glas

Mini Maiskolben
1 EL

Currypulver
1 TL

Salz
4 EL

Sonnenblumenöl
12 kleine

Bambusspieße


So bereitest Du alles zu:

Hol den Knödel aus dem Glas und schneide ihn in 4 dicke Scheiben, die Scheiben werden dann nochmal geviertelt. Du benötigst 12 geviertelte Knödelstücke (1 Stück pro Spieß).

Die Garnelen und die Maiskölbchen werden eingelegt. Für die Currymarinade vermischst Du das Öl, das Curry und das Salz in einer großen Schüssel. Danach gibst Du die Garnelen und die Maiskölbchen hinein und stellst sie für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank. So können der Mais und die Garnelen durchziehen und den leckeren Currygeschmack aufnehmen.

Der Pak Choi wird gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten.

Nach Ablauf der Ziehzeit können nun die Spieße gesteckt werden. Auf den Spieß kommt die Garnele und das Knödelstück und ab damit auf den Grill. Damit der Pak Choi und die Maiskolben sicher auf Deinem Teller ankommen und nicht zwischen den Grillrost fallen, kannst Du die beiden Zutaten auch in einer heißen Pfanne anschwitzen.

Super passt hier auch ein leckerer Sour Cream Dip. Nun lass es Dir munden.

PS: Schick uns doch Bilder von Deinen Knödel-Garnelen Spießen per Mail oder teile Deine Bilder auf Facebook, Instagram und Co. mit uns.
Wir freuen uns schon drauf!