Vegane Pastinaken-Kürbis-Suppe mit Knödel

Vegane Pastinaken-Kürbis-Suppe mit Knödel

Dieses Süppchen willst Du selber auslöffeln! Du kennst die Problematik: Nach einem langen Tag kommst Du von der Arbeit, dem Tinderdate oder dem Geburtstag eines Haustiers von Deinem Kumpel nach Hause. HUNGRIG. Die YUM YUM Instantnudeln verschmähen Dich schon vom Küchentresen aus. Angewidert wendest Du Dich ab. Nicht heute. Nicht das zehnte Mal in Folge. Beschämt und verzweifelt suchst Du nach einer schnellen Alternative. Und an dieser Stelle treten wir auf den Plan. Alle Kürbis und Knödelfreunde aufgepasst…
Das braucht ihr für unsere vegane Pastinaken-Kürbis-Suppe mit dem „Fleischlos Glücklich“-Knödel
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 1 Knödelglas "Fleischlos Glücklich"
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 150 g frische Pastinaken
  • 250 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 weiße Zwiebel
  • 2 EL Gemüsebrühe-Pulver
  • 3 EL Sonnenblumenöl zum braten
  • 200 ml vegane Sahnealternative
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  • So bereitest Du Suppe und Knödel zu: Du benötigst zwei Töpfe und eine Pfanne. Zuerst schälst Du die Kartoffeln, die Pastinaken und die Zwiebel und schneidest alles in kleine Stücke. Der Kürbis wird gewaschen und ebenfalls in kleine Stücke geschnitten (Hokkaido-Kürbis kann man mit Schale verwenden).
  • Jetzt brauchst Du beide Töpfe. Stelle sie bei mittlerer Temperatur auf den Herd. Gib in jeden Topf 1 EL Öl und die Hälfte der Zwiebelwürfel. Nun dünste diese glasig an. Jetzt gibst Du in den einen Topf den Kürbis und die Hälfte der Kartoffeln und in den anderen die Pastinaken und die andere Hälfte der Kartoffeln. Du kannst nun das Gemüsebrühe-Pulver, Salz und Pfeffer zugeben und je Topf mit 1 Liter Wasser auffüllen. Bring die beiden Töpfe zum Kochen und koche alles so lange, bis das Gemüse weich ist.
  • In der Zwischenzeit kannst Du den Knödel aus dem Glas stürzen, in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl goldgelb braten.
  • Sobald das Gemüse in den Töpfen weich ist, kannst Du es mit einem Pürierstab durchpürieren und mit der veganen Sahne abschmecken. Die 2 Cremesuppen kannst Du in einem hitzebeständigen Glas schichten, dafür gibst Du zuerst die Pastinakensuppe ins Glas und gießt danach die Kürbiscremesuppe langsam drauf. Die Knödelscheiben kannst Du als Beilage genießen. Lass es Dir schmecken!

PS: Schick uns doch Bilder von Deinem Gericht per Mail oder teile Deine Bilder auf Facebook, Instagram und Co. mit uns.
Wir freuen uns schon drauf!