Veganes rotes Thai-Curry mit Knödelcrackern

Veganes rotes Thai-Curry mit Knödelcrackern

Die asiatische Küche zählt zu einer der beliebtesten überhaupt: knackiges Gemüse, knuspriges Fleisch, cremige Currys und aromatische Kräuter.Thai-Currys sind so unkompliziert und super schnell & einfach zubereitet. Traditionell werden die Currys mit Jasmin- oder Basmatireis serviert. Bei uns gibt´s natürlich Knödel dazu. Und diese in Cracker-Form. Lass Dich überraschen, wie genial das schmeckt!

Das benötigst Du alles:

Zutaten für 3 Portionen

 

1 Knödelglas „Fleischlos Glücklich“
2 EL Rote Currypaste (wenn Du es schärfer magst, darf es auch etwas mehr sein)
500 ml Kokosmilch
4 mittelgroße Champignons
2 mittelgroße Karotten
200 g grüne Bohnen frisch
1 rote Paprika

 

Und los geht´s! So bereitest Du Cracker & Curry zu:

Du schüttelst Dir den Knödel aus dem Glas und schneidest ihn in ganz feine Scheiben (9 feine Scheiben bekommt man aus einem Glas). Die Scheiben werden in einer Pfanne oder auf einem Kontaktgrill von beiden Seiten sehr Kross gebraten, solange bis sie einen „Cracker-ähnlichen“ Crunch haben. Diese kannst Du dann erst einmal Beiseite legen.

Die Karottenhaut schälst Du mit dem Sparschäler ab. Wenn Du das erledigt hast, schälst Du die restliche Karotte genauso mit dem Sparschäler in Streifen. Die Champignons werden geputzt und geviertelt. Jetzt sind die Bohnen dran. Sie werden gewaschen und die Enden werden knapp abgeschnitten. Nur noch die Paprika und schon hast Du die Schnippelei überstanden. Paprika von Gehäuse und Strunk befreien und in grobe Würfel schneiden.

Nun geht´s ans Kochen. Die Currypaste gibst Du in einen Topf und erhitzt diesen. Das Ganze wird jetzt mit der Kokosmilch abgelöscht und zum Kochen gebracht. Anschließend kommt das Gemüse hinzu. Fang mit den Bohnen und an. Die brauchen am längsten. Jetzt alles einmal aufkochen und erst danach das restliche Gemüse zugeben (damit alles schön knackig bleibt) und nochmals aufkochen. Jetzt nur noch abschmecken und fertig ist das Thai-Curry mit Knödel-Crackern.
Guten Appetit!

PS: Schick uns doch Bilder von Deinem leckeren Thai-Curry per Mail oder teile Deine Bilder auf Facebook, Instagram und Co. mit uns.

Wir freuen uns schon drauf!